⇽ Zurück zur Übersicht

Luxfit NEWS Online

Pasta mit Linsen-Bolognese

Wer fit sein und sich eiweißreich ernähren will, kann auf Fisch und Fleisch nicht verzichten? Von wegen! Eine Portion Pasta mit Linsen-Bolognese liefert satte 45 Gramm Eiweiß!

© Ananda velvet - stock.adobe.com


Zutaten für 4 Portionen:

350 g Champignons

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

3 Möhren

Stangensellerie 200 g

rote Linsen

2 EL Olivenöl

125 ml Rotwein (alternativ Gemüsebrühe)

3 EL Tomatenmark

400 g Vollkornnudeln (Farfalle)

Salz

100 g Hartkäse (mit mikrobiellen Lab; z.B. Montello)

4 Zweige frischer Rosmarin

4 Zweige rischer Oregano

4 Blätter frischer Salbei

 


Zubereitung:
1. Pilze putzen und klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und getrennt in feine Würfel schneiden. Möhren waschen, putzen und grob raspeln. Sellerie waschen und klein schneiden.

2. Linsen in einem Sieb abspülen. Linsen in einen kleinen Topf geben und in der doppelten Menge Wasser nach Packungsanleitung garen.

3. Inzwischen Öl in einem großen Topf erhitzen. Pilze und Zwiebeln darin bei starker Hitze 3 Minuten anbraten. Möhren und Sellerie zugeben und weitere 3 Minuten braten. Hitze reduzieren. Mit Rotwein ablöschen, Knoblauch und Tomatenmark zugeben und bei mittlerer Hitze 1–2 anrösten. Linsen und passierte Tomaten zur Sauce geben, umrühren und weitere 5–8 Minuten offen ziehen lassen.

4. In der Zwischenzeit Pasta nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Käse reiben. Kräuter waschen, trocken schütteln und Blätter bzw. Nadeln fein hacken. Kräuter in die Linsen-Bolognese geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Pasta abgießen, abtropfen lassen und auf Tellern anrichten. Linsen-Bolognese darüber verteilen und mit dem Käse bestreuen. Warm genießen.

 


Nährwerte für 1 Portion:

Kalorien 797 kcal  
Protein 47 g (48 %)
Fett 14 g (12 %)
Kohlenhydrate 114 g (76 %)
zugesetzter Zucker 0 g (0 %)
Ballaststoffe 31 g (103 %)

 


Smarter Tipp:

Je nachdem was der eigene Kräutergarten hergibt, kann die Linsen-Bolognese entsprechend abgeschmeckt werden. So passen auch Basilikum und Thymian wunderbar. Alternativ können Sie die Sauce auch mit getrockneten Kräutern, zum Beispiel Kräuter der Provence, würzen.